BITS & BEITS GmbH • BÜRO FÜR ARCHITEKTUR

Architektur • Planen • Bauen • Ausführen

Kita in Herford Stedefreund

Entwurfskonzept

Der vorhandene Kindergarten in der Ledeburstr. 15 liegt schön gelegen in einem Randbereich des Ortsteils Stedefreund mit Übergang zu den angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen.

Die neue Dependance Gruppe wird mit einer Großtagepflegestelle im nahgelegenem Neubaugebiet geplant. Das Grundstück grenzt direkt an eine öffentliche Grünfläche mit Spielplatz „Oberholz“. Diese öffentliche Grünfläche steht allen Bewohner des Neubaugebietes offen und ist ein idealer Standort für einen Kindergarten, der alle Konfessionen willkommen heißt.

Der Grundgedanke für die Anordnung für Gebäudekörper ist, dass bei einer späteren Umnutzung das Gesamtgrundstück geteilt und in zwei Wohnhäuser mit je 2 Wohneinheiten umgebaut werden kann. Die Kindergroßtagepflege wurde im nördlichen Grundstücksbereich, die Dependance Gruppe im südlichen Grundstücksbereich ausgeplant.

Die Eingangsbereiche werden gegenüber den Hauptgebäudekörpern zurückgesetzt, um so einen großzügigen geschützten Bereich zu schaffen. Bei der späteren Umnutzung können hier Nebenräume untergebracht werden. Der Verbindungsbau wird in seiner Gestaltung mit farbigen Putzflächen geplant, um hier einen großzügigen, freundlichen, kindgerechten überdachten Eingangsbereich zu schaffen. Der mittlere Bereich versteht sich als verbindendes Gestaltungselement, der als eingeschossiger Baukörper geplant und im Obergeschossbereich als Dachterrasse mit Pergola vorgesehen wird bzw. in Teilbereichen ein Gründach erhält.

Die beiden Hauptgebäudekörper werden in einer konventionelle Bauweise mit verputzten Mauerwerk und Satteldach mit einer Dachneigung von 15° gestaltet. Der südliche Gebäudeteil wird mit einer Loggia im Obergeschoss geplant, um hier den massiven Baukörper gestalterisch aufzubrechen. Die Brüstungsbereiche und Teile der Fassade werden mit einer Holzverschalung versehen und unterstützen hier den Gestaltungsgedanken, die Fassade optisch zu untergliedern.
Zum Kontrast hierzu werden im Bereich der Gruppenräume die Fenster als farbige Kastenfenster mit einer außenseitigen Verglasung geplant, um den „AUSGUCK“ Charakter in den Garten zu betonen. Die Anordnung wurde kindgerecht ausgestaltet mit niedrigen Brüstungshöhen. Ein direkter Ausgang in die Gartenlandschaft wird ebenfalls geschaffen. Die Außenanlage wird mit Hochbeeten und einer Zaunanlage eingefasst, sodass hier ein geschützter großzügiger Außenbereich zum Spielen für beide Gruppen entsteht.

 

Neue Projekte / Visualisierungen
Seniorenwohnheim
Bürohaus Beermann
Verwaltungsgebäude
EHZ Vechelde
Fachmärkte in Warstein
Löhne
Revitalisierung des vorh. SBW
Spielwarenfachmarkt in Georgsmarienhütte
Kita in Herford Stedefreund

zur Startseite

BITS & BEITS                   RETROSPEKTIVE

1991-2021

30 JAHRE BÜRO FÜR ARCHITEKTUR